zurück 

2006 / NORTHFIELD

17. IGEB-Konferenz in Northfield, Minnesota, USA
in Zusammenarbeit mit der Historic Brass Society (HBS)

Bernhard Habla, Österreich

Die 17. Konferenz der IGEB fand vom 27. bis 31. Juli 2006 in Northfield im amerikanischen Bundesstaat Minnesota statt und wurde in Zusammenarbeit mit der Historic Brass Society (HBS, Präsident Jeff Nussbaum) durchgeführt. Northfield ist bekannt als Ort zweier Colleges, dem St. Olaf College und dem Carleton College, die beide ein hohes musikalisches Niveau aufbieten. So unterrichtet zum Beispiel auch der in Europa bekannte Komponist Timothy Mahr am St. Olaf College. Western-Freunden wird Northfield wegen des versuchten Überfalls von Jesse James am 7. September 1876 auf die First National Bank ein Begriff sein.

Das wissenschaftliche Programm stand unter dem Hauptthema „Fern der Heimat. Blasmusik als kulturelle Identifikation“ und umfasste insgesamt 39 Referate von Referenten aus 10 europäischen Ländern sowie aus 16 Staaten der USA und Kanada. Bei der Eröffnungsveranstaltung konnte der Fritz-Thelen-Preis 2006 vom Sprecher des Komitees, Prof. Dr. Robert Grechesky, an Myron Moss für dessen Dissertation Concert Band Music by African-American Composers 1927-1998, (University of Michigan 2000 (Doctor of Philosophy)) überreichen. - Bereits bei einer Jubiläumsveranstaltung der Deutschen Bundeswehr konnte Manfred Franz Heidler ein Anerkennungspreis für dessen  Dissertation “Musik in der Bundeswehr: Musikalische Bewährung zwischen Aufgabe und künstlerischem Anspruch” (Ph.D., Robert Schumann-Hochschule, Düsseldorf 2005) überreicht werden.

Die Themen der Referate können zu folgenden Gruppen zusammengefasst werden: Lokale Blasmusikentwicklung im Staat Minnesota, Musik und Einflüsse der Einwanderer – musikalische Migration, Blasmusik in Amerika im militärischen und zivilen Umfeld, Instrumentenkunde. (Am Ende dieses Berichts befindet sich eine Themenübersicht aller gehaltenen Referate). Die Referate werden in einem Band der IGEB-Reihe „Alta Musica“ in ausführlicher Form im Druck erscheinen.

Neben den anspruchsvollen Referaten war der lokale Organisator der Konferenz, Dr. Paul Niemisto vom St. Olaf College bemüht, ein vielfältiges Vor- und Rahmenprogramm zu organisieren. Zu nennen ist zunächst eine Sonderausstellung mit interessanten Exponaten der „Schubert Club’s Kugler Collection“ mit Doppelschallbecher-Blechblasinstrumenten, alten Baß-Saxophonen etc. Auch stand nicht ausschließlich Blasmusik auf dem Programm. So konnte sich IGEB-Präsident Bernhard Habla bei der Schlussveranstaltung bei Bürgermeister Lee Lansing während einer „Vaudeville“-Aufführung im Grand Theatre mit dem originalen „North Cinema Orchestra“ für die freundliche Aufnahme und Durchführung der Konferenz in Northfield bedanken.

Ebenso verlief parallel zum Kongress das „Vintage Band Music Festival“ mit über 20 Ensembles und Kapellen, die mehrere Konzerte täglich auf öffentlichen Plätzen und am Abend in Restaurants boten und die Stadt quasi den ganzen Tag erklingen ließen. Beeindruckend waren Kapellen mit sogenannten „Over-The-Shoulder-Instrumenten“, bei denen der Schallbecher nach hinten gerichtet ist und die zur Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges in der Mitte der 1860er Jahre weit verbreitet waren. Oder auch das Ensemble „Passion d’Cuivre“ aus Berlin, das auf Instrumenten des 19. Jahrhunderts spielt.

Dem Gedankenaustausch in persönlichen Gesprächen stand genügend Zeit nach den Referaten, im Besonderen aber auch während einer Dampferfahrt auf dem Mississippi, wo in Minneapolis zugestiegen wurde.

Teilnehmer hatten zudem die Möglichkeit, vor der Konferenz an einer Zweitages-Fahrt zum bemerkenswerten National Music Museum der University of South Dakota in Vermillion teilzunehmen und die einzigartige Instrumentensammlung zu besichtigen.

Im Anschluss an die Tagung bestand die Möglichkeit des Besuches der fast schon legendären „Chatfield Library“, einer sicher einzigartigen Sammlung von geschätzten über 150 000 Notenausgaben für Blasmusik und anderen Besetzungen. Von dieser Sammlung in Chatfield / Minnesota ist bisher zirka die Hälfte bibliographisch erfasst. Dieses bis unter die (hohen) Decken angeräumte Archiv hinterlässt nicht nur bei Wissenschaftlern einen bleibenden Eindruck. Leider ist dieses Archiv aber auch ein weiteres trauriges Beispiel für schlechte oder gar nicht vorhandene Förderung von öffentlicher Seite für blasmusikalische Sammlungen.

Die 17. Konferenz trug dazu bei, wichtige Aspekte der Blasmusik, wie Identitätsbildung durch Blasmusik, Beeinflussung von Kulturbereichen durch andere, aber auch neue Erkenntnisse zur Instrumentenkunde zu behandeln. Darüber hinaus konnten vielfältige Kontakte geknüpft und gemeinsame Projekte besprochen werden.

Die 18. Konferenz 2008 wird im Bayerischen Wald, in Bodenmais stattfinden.


Liste der gehaltenen Referate:

Das Lokale Umfeld: Blasmusik in Minnesota:
Rippley, La Vern (MN), Blaskapellen deutscher Einwanderer: Entstehung der Süd-Minnesota-Polka-Kapelle
Rodman, Ronald, Die Bläser-Sinfonien von James Robert Gilette, einem Komponisten von Minnesota
Polley, Jo Ann (MN), Das Band Erbe des Miles „Mity“ Johnson

Identität und Ästhetik:
Habla, Bernhard (Austria), Musik und Identität. Unter besonderer Berücksichtigung von Blasmusik und Blasinstrumenten
Wolf, Clark (IA), Die Ästhetik historischer Aufführungspraxis

Blasmusik in Amerika:
Gleason, Bruce (MN), Die berittenen Kapellen der „Chicago Black Horse Troop“ der 1930er Jahre
Reynolds, David (SD), Blaskapellen und Kupferkönige: Die Geschichte Der „Butte Montana Miners Band“ [Kapelle der Butte / Montana Mine]
Knouse, Nola Reed (PA), „Cheer, Boys, Cheer“! Die Musik der 26. Regiment's Kapelle von North Carolina
Knighten, Christopher (NC), Von der Stadtpfeifer-Tradition bis Gettysburg
Davis, James (NY), „Home, Sweet Home“: Die Kapellen des amerikanischen Bürgerkriegs
Camus, Raoul (NY), Eine amerikanische Miliz-Blaskapelle im 19. Jahrhundert: Die Blaskapelle des 7. Regiments der New Yorker Nationalgarde

Nationale Beispiele:
Laitinen, Kari (Finnland), Europäische Musik kam durch Blaskapellen nach Finnland
Sagrillo, Damien (Luxemburg), Harmonie-, Fanfare- und Brass Band-Orchester in Luxemburg. Der Einfluss der niederländischen und britischen Tradition
Burkhart, Ray (CA), Blechbläser Kammermusik im frühen 20. Jahrhundert im amerikanischen Kreis der Chautauqua
Maloney, Tim (MN), Die Parodie und das Pasticcio: Lothar Klein. Blasmusikkomponist in Deutschland, Kanada und Minnesota
Kinder, Keith (Kanada), Healey Willian. Ein kanadisierter britischer Komponist
Brown, Jeremy S. (CA), Serge Garant (Kanada) – Für das Saxophon
Kartasheva, Zinaida (Russland), Jazz Geschichte in der USSR und in Russland. Fakten
Dudin, Anatoly (Russland), Die Entwicklung der Blasmusik in Russland

Repertoire und Komposition:
Moss, Myron (CT), Kuturelle Identifikation in der Musik von Afroamerikanischen Komponisten
Kent, Bradley Norman (TX), Paul Hindemith’s „Konzertmusik für Blasorchester op.41“
Darby, Joseph (NH), Komposition und Wiederverwendung in Händels „Concerti a due cori“: Die Bläser als Zeichen und Substanz
Pieters, Francis (Belgien), Desire Dondeyne Pionier  Der Französiche Blasmusik

Musikalische Migration:
Koehler, Elisa (MD), Banda Minichini: Eine italienischeBlaskapelle in Amerika
Parsonage, Catherine (England), Dixieland Bläser in Europa
Hebert, David (Neuseeland), Interkulturalität in den Brass Bands in Neuseeland

Wurzeln und Quellen:
Brenner, Helmut (Austria), Survivals und Retentios: Theoretische Anmerkungen zu den Wurzeln der modernen Konzert-Marimba
Nilsson, Ann-Marie (Schweden), Die Tradition Schwedischer Blechinstrumenten-Besetzungen
Rykowski, Mikolaj (Polen), Cantabile, Witz und Geläufigkeit – Tschechische und mährische Harmoniemusik zur musikalischen Blütezeit der Habsburger
Feldman, Evan (VA), Dvorák’s Beziehung zum Blasorchester in Spillville / Iowa: Dvorák in Spillville, Iowa – Sommer 1893: Besuch der Alten Welt mitten in der Neuen Welt
Cohen, Richard Scott (MI), Die „Cobla“, Blasmusik von Catalunya, Spanien

Instrumente:
Klaus, Sabine K. (NC), Die Erhaltung kultureller Identität im Ausland. Ausgewanderte Blechblasinstrumentenmacher und ihre Modelle
Niemisto, Paul (MN), Frühe Blechblasinstrumente von I.F. Anderst in Finnland
Carter, Stewart (NC), Das Manuskript einer Trompeten-Abhandlung von ca. 1795, heute in der Bilioteca Estense in Modena
Beard, Christine (NE), Das Piccolo-Flöten-Repertoire im 19. Jahrhundert

Vorträge mit praktischer Vorführung:
Mitchell, Jon C. (MA), Pan’s Jubiläum: Die Wiederbelebung englischer Folk-Songs
Heukeshoven, Janet (MN), Ein Harmoniemusik Arrangement des “Barbier von Sevilla” von Wenzel Sedlak.

zurück